Startseite » Allgemein » Leckere Rezepte zum Abnehmen
Leckere Rezepte zum Abnehmen
Leckereien, Karin Jung pixelio.de

Leckere Rezepte zum Abnehmen

Es gibt viele Strategien, die zu einer Reduzierung des Gewichts führen. Leider lässt sich das erreichte Ziel nur sehr selten halten und das Übergewicht kehrt häufig zurück und am Schluss zeigt die Waage mehr an als zuvor. Sinnvoll ist es, die bisherige Lebensweise durch eine neue zu ersetzen. Wer bislang beim Essen auf Quantität gesetzt hat, der sollte in Zukunft mehr auf Qualität achten. Diese findet man allerdings nicht im Schnellrestaurant, sondern in der eigenen Küche. Wer in Zukunft seine Mahlzeit selber zubereitet und sich auf die leckere Mahlzeit freut, der wird bald die Heißhungerattacken vergessen und sich lieber darauf konzentrieren, was er heute für sich zubereiten kann.
Es gibt eine große Anzahl von Rezepten, die sich zum Abnehmen eignen. Wichtig ist mit dem Kochen überhaupt zu beginnen. Ein Rezept muss zweierlei Anforderungen erfüllen: Es muss möglichst Gesund sein und sollte innerhalb kurzer Zeit zubereitet sein. Wer die ganze Mittagspause mit der Nahrungszubereitung beschäftigt ist, der verliert bald die Lust daran. Manche Rezepte lassen sich auch auf Vorrat herstellen und ohne Qualitätsverlust am nächsten Tag mit in die Arbeit nehmen. #
Nun aber ans Werk. Nachfolgend findet der Leser einige Rezepte, die sich gut für eine Diät eignen.

Leckeres Sommer-Risotto

Reisgerichte lassen sich grenzenlos variieren und können mit den unterschiedlichsten Zutaten versehen werden. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. So dient das folgende Rezept lediglich als Anregung, das durch eigenen Kreationen ergänzt werden kann. In diesem Rezept wird ein Risotto mit Basilikum und Zitronen zubereitet.

Rezept für 1 Person:

  1. 1 Zwiebel
  2. 3 Esslöffel Risotto Reis
  3. ¼ l Gemüsebrühe
  4. 1 Schuss Weißwein
  5. Eine Hand voll Basilikumblätter
  6. 1 unbehandelte Zitrone
  7. Eine Hand Parmesan
  8. Olivenöl

Die Zwiebel klein schneiden und in Olivenöl anbraten. Danach den Reis hinzugeben und ebenfalls leicht anbraten. Auf gar keinen Fall darf der Reis anbrennen. Nun Portionsweise die heiße Gemüsebrühe hinzugeben. So lange rühren bis der Reis die Brühe aufgesogen hat und danach die nächste Portion hinzugeben. In der Zwischenzeit die Zitronenschale abreiben und den Parmesan reiben. Wenn der Reis fertig ist die Basilikumblätter, die Zitronenschale und den Käse untermischen und sofort genießen.
Die Zubereitungszeit des Risottos beträgt zwischen 30 und 45 Minuten, für eine Mittagspause ein wenig lang. Die Zeit kann verkürzt werden, indem das Gericht zu Hause vorgegart wird. Etwa die Hälfte der Flüssigkeit verbrauchen, so dass der Reis noch Biss hat und noch nicht fertig ist. In der Arbeit dann die restlichen Zutaten hinzugeben und das Gericht zu Ende garen. Dies ist übrigens auch das Geheimnis der italienischen Restaurant, die innerhalb von 15 Minuten einen leckeren Risotto auftischen.

Gemüsesülze

Ein typisches Sommerrezept ist diese Gemüsesülze. Sie kann bequem zu Hause vorbereitet und in die Arbeit mitgenommen werden. Der Anteil an Kartoffeln macht sie zu einer vollwertigen Mahlzeit. Selbstverständlich sind hier auch unzählige Varianten denkbar. Sie kann sogar Wurst oder Fleisch beinhalten, wobei natürlich der Name „Gemüsesülze“ nicht mehr passend ist. Aufgrund des höheren Aufwandes sollte die Sülze für mehrere Personen zubereitet werden.

Rezept für 8 Personen

  1. 500 g Kartoffeln
  2. 250 g Möhren
  3. 250 g Knollensellerie
  4. 2 Zwiebeln
  5. 500 ml Gemüsebrühe
  6. 8 Blätter weiße Gelatine
  7. Salz
  8. Pfeffer

Zunächst die Zwiebeln andünsten, danach die Kartoffeln und das restliche Gemüse hinzugeben und weich kochen. Die Gelatine kann nur verwendet werden, wenn sie zuvor in kaltem Wasser eingeweicht wird. Auf gar keinen Fall warmes Wasser verwenden, weil sich in diesem Fall die Gelatine auflöst. Nun die Gelatine unter das Gemüse heben und in Formen einfüllen. Diese zunächst auf der Arbeitsplatte auf Zimmertemperatur auskühlen lassen und dann in den Kühlschrank stellen.

Spaghetti mit Tomaten und Basilikum

Spaghetti lassen sich wie Reis mit vielen Zutaten kombinieren. Auch wenn Anhänger von Low Carb Nudeln ebenso wie Reis und Kartoffeln lieber nicht essen, können diese bei einer Diät in Maßen bedenkenlos verzehrt werden. Sie haben wenige Kalorien und geben viel Energie. Vorsichtig ist nur bei der Soße geboten, denn wenn diese zu gehaltvoll ausfällt, dann kann das den Abnehmerfolg gefährden. Bei diesem leichten Rezept besteht aber diese Gefahr nicht.

Zutaten für 1 Person:

  1. Etwa 120 g Spaghetti
  2. Eine Hand voll Cocktailtomaten
  3. Etwas Basilikum
  4. Parmesan
  5. Salz, Pfeffer und Olivenöl

Zunächst die Nudeln in reichlich Salzwasser kochen. In der Zwischenzeit die Cocktailtomaten halbieren und in einer Schüssel mit dem Basilikum und den Olivenöl vermengen. Die Tomaten dürfen dabei ruhig ein wenig zerquetscht werden. Wenn die Nudeln gar sind, diese mit den Tomaten vermengen und servieren. Ein genial einfache und ein sehr schmackhaftes Rezept. Dieses Gericht kann übrigens auch kalt serviert werden.

Es gibt viele Strategien, die zu einer Reduzierung des Gewichts führen. Leider lässt sich das erreichte Ziel nur sehr selten halten und das Übergewicht kehrt häufig zurück und am Schluss zeigt die Waage mehr an als zuvor. Sinnvoll ist es, die bisherige Lebensweise durch eine neue zu ersetzen. Wer bislang beim Essen auf Quantität gesetzt …

Review Übersicht

User Rating: Be the first one !
0

Kommentare sind geschlossen.

Nach oben scrollen